Jugendforum Sommerkino

Das FREILUFTKINO IM GUTSPARK FaLKENSEE

Das Jugendforum Sommerkino 2020
Foto: Jugendforum Falkensee/Lennart Meyer

BITTE MELDET EUCH FÜR DIE VERANSTALTUNG AN!


Begonnen hat das Projekt Jugendforum Sommerkino im Sommer 2019. Vier Filme wurden öffentlich und kostenlos im Rahmen des Freiluftkinos im Gutspark gezeigt. Im Jahr darauf wurde die Anzahl der Vorführungen verdoppelt und auch die Leinwand wurde größer. Durchschnittlich 120 Leute waren jedes Mal dabei. Der bisherige Rekord an Gästen liegt sogar bei 220 Personen.

Nun startet das Jugendforum die dritte Sommerkino-Runde. Zum Auftakt am 25. Juni wird der Film "Love, Simon" gezeigt. Dies sind alle Termine:

  • 25. Juni: Love, Simon
  • 02. Juli: Harriet – Der Weg in die Freiheit
  • 16. Juli: Alles außer gewöhnlich  
  • 23. Juli: The Breakfast Club
  • 06. August: Cheyenne – This must be the place (ABGESAGT!) 
  • 13. August: Colette – Eine Frau schreibt Geschichte  
  • 27. August: Rocketman (bereits um 20 Uhr)  (ABGESAGT!) 
  • 03. September: Rocketman (bereits um 20 Uhr am Haus am Anger - Falkenhagener Straße 16) 
    Anmeldung: https://forms.gle/fhhocBpkZu62J2Uq9

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 21 Uhr unter den Bäumen im Gutspark in Falkensee. Nur „Rocketman“ am 27. August wird bereits um 20 Uhr anfangen. Es wird geraten sich Stühle oder Picknickdecken mitzubringen. Getränke und Desinfektionsmittel gibt es vor Ort. Außerdem empfiehlt das Jugendforum sich vorher den Trailer zum Film anzuschauen und über sich über das FSK-Kennzeichen zu informieren.

Trotz der sinkenden Fallzahlen ist die Corona-Pandemie weiterhin präsent. Auf dem Gelände gilt, abgesehen von den Sitzplätzen, eine Maskenpflicht. Außerdem werden die Kontaktdaten aller Besuchenden erfasst. Alle weiteren Maßnahmen finden, auf die aktuelle Situation angepasst,  sich weiter unten auf dieser Seite. 

 

Damit möglichst alle Menschen am Filmerlebnis teilhaben können, werden alle Filme mit deutschem Untertitel gezeigt. Das Gelände ist eben mit Gras bewachsen und soweit gut mit dem Rollstuhl zu befahren. Toiletten stehen vor Ort zur Verfügung, die nächste barrierefreie Toilette befindet sich am Bahnhof Falkensee. 

 

Da der Aufbau und Abbau, sowie der CO2-neutrale Transport mit dem Lastenrad viel Aufwand und Zeit beanspruchen, freut sich das Jugendforum über tatkräftige Unterstützung. Interessierte, hilfsbereite Jugendliche können sich über das Kontaktformular auf der Webseite melden. Auf dem selben Weg nimmt das Jugendforum auch alle Fragen und Anmerkungen zum Sommerkino entgegen.


BITTE BRINGT EIGENE STÜHLE ODER ANDERE SITZMÖGLICHKEITEN MIT!


HYGIENE-REGELN

Daran müsst ihr euch halten, wenn ihr dabei sein wollt.

  1. Anmeldung im Vorfeld der Veranstaltung (siehe oben).
  2. Registrierung in der Corona-Warn-App möglich. 
  3. Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände, außer auf dem persönlichen Sitzplatz
  4. Einlasskontrolle mit Angabe der Kontaktdaten zur Weitergabe ans Gesundheitsamt im Falle einer Infektion.
  5. Maximal zwei Personen bzw. eine Familie pro 2x2 Meter Fläche. Die Sitzflächen sowie die Laufwege werden im Vorfeld markiert. Sitzmöglichkeiten müssen selbst mitgebracht werden.

BARRIEREFREIHEIT

Wir geben unser bestes, die Veranstaltung barrierefrei zu gestalten.

  1. Alle Filme werden mit deutschen Untertiteln gezeigt.
  2. Das Gelände ist eben mit Rasen bewachsen und mit dem Rollstuhl befahrbar. Wenn Hilfe benötigt wird, stehen wir vor Ort zur Verfügung.
  3. Parkplätze stehen auf dem Parkplatz vor der Alten Stadthalle bereit.
  4. Die Toiletten an der Seegefelder Kirche sind nicht barrierefrei. Die nächste barrierefreie Toilette befindet sich am Bahnhof Falkensee.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder benötigen Sie Hilfe, können Sie sich gerne per Mail an info@jugendforum-fks.de wenden. Auch bei kritischen Anmerkungen oder Wünschen stehen wir dort zur Verfügung.


ANFAHRT

So kommt ihr zu den Vorstellungen des Freiluftkinos.

Der Gutspark liegt im Zentrum von Falkensee und ist fußläufig vom Bahnhof zu erreichen. Am besten eignet sich die Anfahrt mit dem Rad oder dem ÖPNV. Parkplätze stehen in kleiner Zahl jedoch auch direkt vor Ort zur Verfügung.

 

Mit dem Fahrrad:

Von Süden kommend entlang der Bahnhofstraße oder des Radwegs der Sympathie am Schlaggraben bis zum Pfarrer-Tomberge-Weg (in Verlängerung der Seegefelder Straße) vorfahren. Im Gutspark können die Räder direkt unter den Bäumen abgestellt werden.

Mit dem ÖPNV:

Mit dem Regionalverkehr (RE2, RE6, RB10, RB14) bis zum Bahnhof Falkensee fahren. Von dort zur Fuß die Bahnhofstraße nach Norden bis zum Platz vor der Alten Stadthalle und an der Seegefelder Kirche laufen. Zur linken Hand liegt dann das Freiluftkino im Gutspark.

Mit dem Auto:

Vorfahren bis zum Bahnhof Falkensee. Von dort durch den Kreisverkehr am Busbahnhof auf den Parkplatz in der Scharenbergstraße vor der neuen Stadthalle fahren und dort parken. Dann zur Fuß weiter entlang des Schlaggrabens und durch den Pfarrer-Tomberge-Weg in den Gutspark. Alternativ stehen auch einige Parkplätze direkt am Gutspark zur Verfügung. Die Zufahrt erfolgt über die Bahnhofstraße Ecke Seegefelder Straße. Wir bitten darum, diese Plätze für mobilitätseingeschränkte Personen vorzubehalten.